Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

AVIDA Österreichs Thermenmagazin Winter 2011

Fotos:Moet-Hennessy(1),fotolia.de(1) GOURmET „Ich trinke Sterne.“ Dom Perignon (1638–1715) Franz. Benediktinermönch, mythischer Erfinder des Champagners Seit Jahrhunderten verbinden wir diesen schäumenden Wein mit Erfolg, Liebe und Genuss. Der einzigartige Geschmack eines exquisiten Cham- pagners zieht uns magisch an. Dom Perignon, Krug, Veuve Clicquot, Piper Heidsieck, Taittinger, Billecart-Salmon, Roederer, Ruinart, Moet et Chan- don – wer gerät nicht ins Träumen bei diesen Namen? Geschichte des Champagners Das Jahr 1114 gilt als offizielles Gründungsjahr der Weinregion Champa- gne. Aufgrund der im Norden Frankreichs spät reifenden Trauben kam es immer wieder vor, dass Wein vor Beginn des Winters nicht vollständig durchgären konnte. Im nächsten Frühjahr setzte die Gärung dann erneut ein. Solange der Wein sich in Holzfässern befand, war das nicht weiter schlimm, da die bei der Gärung entstehende Kohlensäure leicht entwei- chen kann. Dies ist anders, wenn sich der Wein bereits in Glasflaschen be- findet, wenn die zweite Gärung einsetzt. Dann kann die Kohlensäure nicht entweichen, und es entsteht ein Schaumwein. Der Benediktinermönch Dom Perignon führte zahlreiche Experimente durch, um den Herstel- lungsprozess kontrollierbar und reproduzierbar zu machen. Interessan- terweise spielten Frauen sehr bedeutende Rollen. Pommery, Perrier und Veuve Clicquot Ponsardin wurden von Witwen, deren Männer in jungen Jahren starben, zu internationalem Ruhm und Glanz geführt. Jahrgangschampagner Jahrgangschampagner dürfen nur aus den Weinen eines Jahres hergestellt werden, während andere Champagner üblicher- weise Weine aus verschiedenen Jahren enthalten. Cuvée-Prestige-Champagner Diese sind in der Regel Jahrgangschampa- gner. Meistens handelt sich um extra lang gereifte Weine aus besonders großen Jahren. Viele dieser Champagner haben einen legendären Ruf (zum Beispiel Dom Perignon) und meistens auch einen stattlichen Preis. Premier-Cru- und Grand-Cru-Champagner Premier-Grand-Cru- und Cru- Champagner sind Champagner, die aus besserem Traubenmaterial herge- stellt wurden als „normaler“ Champagner. Dabei ist Grand Cru nochmals besser als Premier Cru. Blanc-de-Blancs-Champagner Wörtlich übersetzt bedeutet Blanc de Blancs „Der Weiße der Weißen“. Dabei handelt es sich um einen Champagner, der nur aus weißen Trauben hergestellt wird. Das ist ungewöhnlich, denn Champagner ...... ein magisches Getränk 70 AVIDA | Winter 2011 0411.net_Layout 1 30.11.11 15:36 Seite 70