Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

AVIDA Österreichs Thermenmagazin Winter 2011

74 AVIDA | Winter 2011 AvIDA kUNST sgrafitto: Dies ist eine alte Methode, die Veronika Smejkal für sich neu erfunden hat. PVC-Planen dienen als Grundmaterial für an Edelcomics erinnernde Bilder. Die Künstlerin trägt auf das Material Acrylfarben auf und ritzt anschließend im Schnelltempo ihre Motive mit einem Gummispatel in die feuchte Farbe ein. Die so entstandenen Kunstwerke können ungerahmt für sich allein wirken. Sie wurden aber auch schon für Präsentationen auf Baugerüs- ten verwendet, denn das Grundmaterial ist absolut wetterfest und hit- zebeständig. vero hat damit die Verbindung zwischen Kunst und Design, zwischen rein ästhetischer Zwecklosigkeit und nützlicher Schönheit gefunden. Die Schnelligkeit des Malens ohne Vorlage auf feuchtem Farbengrund ist durch diese Arbeitstechnik doppelt beschleunigt. Sie entspricht damit den Anforderungen unserer Zeit, denn Videoclips und Short- cuts haben unsere Wahrnehmung verzerrt – die Symbole des Weibli- chen beherrschen den Alltag. Erlebtes und Phantasiertes verschmelzen zu einem skurrilen Farbenrausch. Mit Humor und Selbstironie werden veros Bilder zum Synonym unseres globalisierten Lebens und schaffen die ideale Kombination zwischen Design und Kunst. „In großzügigen schnellen Strichen bringe ich Lebenslust und Freude an kräftigen Farben und Formen zum Ausdruck. Fasse leichte, erotische Alltagsfantasien in Bilder, kratze freie, selbstbewusste Frauen zügig in nasse Farbe, um beim Betrachter positive Emotionen auszulösen, um mit Augenzwinkern zu verwirren ...“ Fotos:vero(5) veronika smejkal GEBOREN IN ST. PÖLTEN STUDIUM AN DER CORCORAN SCHOOL OF ART, WASHINGTON, D.C. LEBT SEIT 25 JAHREN IN WIEN SEIT 1994 ZAHLREICHE AUSSTELLUNGEN IM IN- UND AUSLAND 1080 WIEN, HERNALSER GÜRTEL 2/2/35 VERO-S@GMX.AT WWW.VERO-ART.COM 0411.net_Layout 1 30.11.11 15:42 Seite 74